Dr. Stephan Gronostay zu Gast in der Hundeschule!



Bißprävention für Familien- und Gesellschaftshunde



Wochenendseminar für Hundetrainer & Tierheimmitarbeiter mit Dr. Stephan Gronostay



Samstag & Sonntag
08. & 09. Juni 2019
10:00 bis 17:00 Uhr


Kosten:
270 Euro p.P. bei Teilnahme ohne Hund (max. 7)
340 Euro p.P. bei Teilnahme mit Hund (max. 5)
640 Eur0 p.P. bei Teilnahme mit zwei Hunden
(exkl. Verpflegung)

TÄK Nds. & SH anerkannte Fortbildung

Hundetrainer haben im Bereich "Aggressionsverhalten" zwei Aufgabenfelder zu beackern:
Zum einen vermitteln sie ihren Kunden präventive Maßnahmen in den Welpen- und Grunderziehungskursen, damit es möglichst nie zu einem Beißvorfall kommt.
Zum anderen trainieren sie mit Hunden, die bereits Menschen gebissen haben.
Mit Letzterem sind häufig auch Mitarbeiter von Tierheimen konfrontiert – so ist es ihr Ziel, den aggressiven Hund wieder gesellschaftstauglich zu bekommen, damit er eine Chance auf Vermittlung hat.

Wir wollen uns am diesem Wochenende in erster Linie mit der Prävention von Beißvorfällen beschäftigen – denn der Hund und sein Besitzer haben einfach ein glücklicheres Leben, wenn der Vierbeiner keine Menschen beißt, sondern andere Strategien zur Konfliktbewältigung kennt!

Folgende Themenbereiche werden aufgearbeitet:
  • Ursachen von Beißvorfällen innerhalb der Familie & im häuslichen Umfeld
  • Typische Konfliktsituationen in familiären Umfeld erkennen, managen und / oder trainieren
  • Coaching des Hundebesitzers in Fällen von Aggressionsverhalten- Calming Signals, Knurren, Fletschen, Abschnappen & gezielter Biß
  • Vorausssetzung für ein harmonisches Zusammenleben schaffen: Herstellen einer positiven, auf Zuneigung basierenden Beziehung und gute Kommunikation zwischen allen Familienmitgliedern
  • Welche freundlichen Verhaltensstrategien kann der Hund lernen, um Konfliktsituationen ohne Aggression zu lösen?
  • Worauf sollte der Mensch achten, damit diese gelernten Verhalten dem Hund auch nützen und damit agressives Verhalten für ihn unnötig wird?

Im Praxisteil werden wir mit den teilnehmenden Hunden verschiedene Präventivmaßnahmen anschaulich üben.
Es dürfen auch gern Hunde mit bereits bestehendem Aggressionsproblem teilnehmern, sofern sie kontrolliert im Seminarkontext gehandelt werden können und keine Gefahr für die Teilnehmer darstellen (ggf. bitte nachfragen).
Hier wird dann entsprechend auf die jeweilige Problematik eingegangen und individuell trainiert.

Zielgruppe:
  • Hundetrainer, -psychologen, Kynologen
  • Dienstleister in Hundeberufen, die anderen anleiten, Präventivmaßnahmen gegen Bißvorfälle vorzunehmen
  • Tierheimmitarbeiter

Der Referent:
Dr. med. vet. Stephan Gronostay arbeitet seit 2001 ausschließlich als verhaltenstherapeutisch tätiger Tierarzt mit Hunden, Katzen, Kaninchen und Papageien.
2003 erwarb er die Zusatzbezeichnung "Verhaltenstherapie" der Landestierärztekammer Hessen und schloss 2015 ein Aufbaustudium an der Ecole Nationale Vétérinaire d’Alfort (Paris) mit dem Diplom "C.E.A.V. Médecine du Comportement des Animaux Domestiques“ ab.
Von 2010 bis 2015 besuchte er die Hühnertrainingsmodule 1 bis 5 der Tierakademie Scheuerhof&xnbsp; und gehört dem von Viviane Theby geleiteten TOP Trainer Netzwerk (Training Optimieren und Perfektionieren) an.
Weiterhin absolvierte er die Weiterbildung zum "Trainingsspezialisten", ein TOP-Trainer-Projekt für fortgeschrittene Hundetrainer.
Von 2001 bis 2015 war Dr. Stephan Gronostay Mitinhaber einer verhaltenstherapeutischen, tierärztlichen Gemeinschaftspraxis und ihrer angegliederten Hundeschule „Sicher auf 4 Pfoten“ in Offenbach am Main (Tätigkeitsschwerpunkte: Therapie und Training von Tieren mit Problemverhalten, Ausbildung von Familienhunden, Freizeitsportangebote für Hund und Mensch: Agility, Dog Dance, Dummytraining). Zusätzlich führte er als Sachverständiger für das Land Hessen Wesenstests durch.
Seit 2015 arbeitet er in eigener verhaltenstherapeutischer Praxis in La Madeleine, Frankreich. Sein Schwerpunkt ist die Arbeit mit Hunden, Katzen und anderen Tieren sowie ihren Menschen, die aufgrund ihres Aggressionsverhaltens, ihrer Angst, ihrer Erregbarkeit oder ihres Jagdverhaltens besondere Anforderungen stellen.
Dr. Stephan Gronostay arbeitet ausschließlich auf dem Weg der positiven Verstärkung von erwünschtem Verhalten. Sein Hauptanliegen ist das (Wieder-)finden eines gemeinsamen, positiven Lebenswegs von Tier und Mensch.
Darüber hinaus referiert er über tierverhaltenstherapeutische Themen für Tierärzte, Hundetrainer und –halter&xnbsp;in Deutschland, der Schweiz und in Frankreich.
Hundeernährung

Anmeldung

AGB gelesen und akzeptiert*
Datenschutzerklärung* zur Kenntnis genommen*



Zum Abendvortrag mit Dr. Stephan Gronostay am 07.06.19 geht es hier